Direktmarketing mit B2B Firmenadressen – lohnt sich das?

In der heutigen Zeit hat sich das Marketing massiv ins Web verlagert. Früher waren Fernsehen und TV-Spots die Königsdisziplin. Heute werden diese Methoden eher belächelt und als altbacken betrachtet. Stattdessen wird Geld in SEA investiert, in Content Marketing, Social-Media Werbespots, Influencer Marketing und was auch immer. Warum ist das so? Weil diese Medien eine deutlich bessere und genauere Ansprache der Zielgruppen ermöglichen. Im Content Marketing ist es sogar so, dass die Interessenten von alleine auf einen zukommen. Lohnt es sich in diesem Umfeld noch Adressen zu kaufen? Die Antwort ist ja. Insbesondere im B2B-Segment spielt Direktmarketing eine immens wichtige Rolle. Wir zeigen wieso.

Direktmarketing im B2B-Bereich – immer noch wichtig

Vor 10 oder 20 Jahren war es das Non-Plus-Ultra B2B Adressdaten von B2B Datenbank Anbietern zu kaufen. Ihr Geschäft war und ist es, dass sie Daten von Firmen sammeln. Sie sortieren und ordnen sie nach den unterschiedlichsten Kriterien. Damit wird es möglich sie nach bestimmten Attributen zu filtern. Auf diesem Wege lassen sich aus dem großen Datenbestsand die Vertreter einer Zielgruppe schnell herausfiltern. Heute gibt es diese Daten-Verkäufer immer noch. Und nach wie vor ist es eine gute Methode, um an Kunden zu gelangen, weil Online Marketing in dem Fall versagt. Das sind die Gründe dafür:

Online Marketing hat seine Grenzen

Diese ganze bunte Welt des Social Media Marketing ist eher darauf ausgelegt, um im B2C Segment aktiv zu sein. Man verkauft Produkte, die eine emotionale Bindung benötigen. Zum Beispiel Kleidung, die durch Influencer angepriesen wird. Klar lassen sich auch ernsthafte Anzeigen schalten, aber auch sie sind eher auf private Haushalte ausgelegt.

B2B ist dafür zu speziell. Wenn Sie zum Beispiel  eine Spezialsoftware für Baufirmen verkaufen oder einen hochwertigen Kunststoff für den Flugzeugbau, dann können Sie diese Dinge nicht einfach in den sozialen Medien verkaufen. Sie sind viel zu unspektakulär und werden nicht mit Emotionen verbunden. Im B2B gilt nur das Prinzip von rational berechneten Kosten und Nutzen.

Online Marketing ist teuer

Als Vertriebsweg für besondere Industrieprodukte bleibt im Online Marketing vor allem das SEA. Man bezahlt bei Google dafür, um bei einem Suchbegriff oben zu erscheinen. Doch das kann teuer werden, denn die Konkurrenz drängt sich um den gleichen Suchbegriff. Man überbietet sich irgendwann gegenseitig, wie im kalten Krieg. Denn bei SEA gilt vor allem: erster sein oder sein lassen.

Online Marketing setzt Wissen voraus

Bleiben wir beim Thema Suchbegriff. Dieser setzt schon im Namen voraus, dass jemand etwas suchen muss. Das heißt, es kommt nur zum Geschäft, wenn jemand auf die Idee kommt im Web nach einem Produkt gezielt zu fahnden. Doch was ist mit all jenen potenziellen Kunden, die gar nicht wissen, dass sie etwas brauchen? Dass es eine neue Software gibt, die ihre Produktionsabläufe beschleunigt? Dass es ein Messgerät gibt, welche ihnen die Arbeit massiv erleichtert? An solche Leute kommt man so gar nicht heran.

Direktmarketing ist im B2B King

Man kann es drehen und wenden wie man möchte. Direkte Ansprache ist vor allem im geschäftlichen Bereich immer noch der wichtigste Weg, um Geschäft zu machen. Man spricht die Einkäufer der Firmen aus der Zielgruppe an, nimmt Kontakt auf und erläutert seine Produkte mit allen Vor- und Nachteilen. Sind die Leistungen überzeugend, dann kommt es zum Geschäft. So einfach ist das. Mit Hilfe von B2B Adressdaten können Sie von Anfang an die Richtigen Branchenvertreter kontaktieren. Das macht die Vertriebsarbeit viel effizienter.

Geld online verdienen – es gibt jede Menge Optionen für ein freies Leben

Sie können von daheim auf dem Sofa oder am Schreibtisch aus zusätzliches Geld verdienen, und zwar mit vielen verschiedenen Arten von Teilzeit- oder Vollzeitarbeit und Geschäftsmöglichkeiten, die virtuell ausgeübt werden können. Glücklicherweise hat das Internet es den Menschen leicht gemacht, nicht nur aus der Ferne zu arbeiten, sondern auch die vielen profitablen Online-Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. Diese legitimen Möglichkeiten, von zu Hause aus Geld zu verdienen, gibt es in Hülle und Fülle – vom Verkauf von Waren und Dienstleistungen bis hin zum Geldverdienen als Einflussnehmer.

Read more

Das hilft gegen Stress

In der heutigen Zeit ist Stress leider allgegenwärtig. Nicht nur Personen im Berufsalltag leiden unter Stress, sondern bereits Kinder. Dabei ist Stress für den Körper wahres Gift und kann zu ernsthaften Erkrankungen führen. Umso wichtiger ist es, dass man seinen Stresspegel senkt und den Körper zur Ruhe kommen lässt. Es gibt viele Möglichkeiten, was man gegen Stress unternehmen kann. Die besten Tipps haben wir zusammengefasst.

Read more

Wie funktioniert eine Kläranlage?

Kinder, sie sind so neugierig. Wollen alles wissen und alles erklärt bekommen. Neulich war eine Frage dabei, bei der ich dann selber nicht so genau wusste, wie die Dinge funktionieren. Wo geht all das Wasser aus dem WC hin? Wohin fließen die ganzen Gullis? Gute Frage, denn auch ich weiß nur, dass es in die lokale Kläranlage fließt. Doch wie bekommt man das Wasser so weit aufbereitet, dass es wieder trinkbar wird? Also habe ich nachgeschaut und versuche es zu erklären.

Read more

Forex – Geld verdienen mit Währungen

An den Finanzmärkten zu investieren bedeutet für den Normalbürger den Kauf von Aktien, Fonds, Anleihen oder Zertifikaten. Hin und wieder vielleicht mal einen Optionsschein, aber das ist schon eher exotisch. Doch das Problem an diesen Finanzprodukten ist, dass sie nicht immer den Regeln der Makroökonomie gehorchen, sondern Objekte für kleinste Spekulationen sind. Spekulationen auf einem Niveau, bei dem man sagen könnte, dass es sich um eine Seifenoper handelt. Eine Nachrichtenmeldung über den Fehltritt des CEO und schon brechen Kurse ein. Eine gute Quartalsbilanz und schon kaufen die Leute wie verrückt. Zudem gehen Firmen teilweise deshalb zugrunde, weil das Management sich als unfähig erweist. Wer keine Lust auf solche Probleme hat, der solle mal einen Blick auf die Forex werfen.

Read more

Camping in Medveja – Holiday Resort Liburnia – Erfahrungsbericht

Opatija Skyline from Lovran Medveja

In den letzten beiden Jahren haben sich meine Gewohnheiten bezüglich Urlaub etwas geändert. Corona mischt die Karten nun einmal völlig neu. Waren es früher immer die großen Hotels mit dem All-Inclusive Angebot, musste ich seither etwas umdenken und nach Alternativen suchen. Im Sommer 2021 haben wir uns daher entschlossen Campingurlaub zu machen. Für mich das erste Mal überhaupt, seitdem ich Kind war. Dafür haben wir uns das Liburnia Resort in Medveja – Kroatien – ausgesucht. Es hat uns toll gefallen und hier gehe ich detailliert darauf ein, wieso wir am liebsten schon morgen wieder hinfahren würden.

Read more

Thermorollen für Kassensysteme – eine Branche zwischen den Fronten

Bonpflicht in Deutschland Pro und Contra - Umweltschutz - Papiermüll - chemische Schadstoffe

Wer beim Bäcker ein Brötchen kauft, der wird gefragt, ob ein Kassenbon gewünscht wird. Warum ist das so? Weil Vater Staat sich gedacht hat eine Pflicht zum Kassenbon würde Steuerhinterziehung vermeiden. Auf der anderen Seite sollte man sich im Klaren sein, dass dabei mehr Papier verbraucht wird als je zuvor. Zudem sollte man wissen, dass Kassenbons nicht gerade ein Traum für die Umwelt sind. Wir zeigen die verschiedenen Fronten auf, zwischen die eine Branche hier geraten ist.

Read more