CBD-Öl kaufen als Nahrungsergänzungsmittel

Heute stelle ich euch einen Shop vor, wo ihr hochwertiges CBD-Öl kaufen könnt. CBD-Öl ist ein extrakt, welches aus den Blüten von Hanfpflanzen gewonnen wird. Anschließend wird es mit sehr hochwertigen Ölen gemischt und verdünnt.  Man kann es als Tropfen einnehmen, denn es ist als Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland zugelassen. Alternativ kann man das Öl auch äußerlich auf die Haut auftragen.

 

Wofür verwendet man CBD-Öl?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und es ist neben THC der zweite, wichtige Wirkstoff, den man aus Hanf gewinnt.

CBD-Öl wird insbesondere eine schmerzlindernde Wikrung zugeschrieben, so dass es häufig bei Krankheiten wie: Migräne, Parkinson, Arthritis usw. eingesetzt wird. Chronische Schmerzpatienten müssen meistens dauerhaft starke Medikamente zu sich nehmen, damit sie ein einigermaßen normales Leben führen können. Oft leiden sie jedoch an deren Nebenwirkungen und mit der Zeit werden die Nieren durch die ständige chemische Belastung verschlissen. Aus diesem Grund ist es für viele von ihnen eine Erleichterung, dass sie nun auf Hanfprodukte zurückgreifen können, um ihr Leid zu lindern, ohne den Körper massiv zu belasten.

Des Weiteren wirkt CBD, im Gegesatz zum THC, eher stimmungsaufhellend und stabilisierend auf die Emotionen, so dass auch Patienten mit Depressionen manchmal darauf zurückgreifen.

 

CBD-Öl in Deutschland

Seit 2017 ist es den Ärzten in Deutschland erlaubt Cannabis und Cannabisprodukte per Rezept zu verschreiben. Den Wirkstoffen des Hanfs werden überwiegend bei der Behandlung von chronischen Schmerzen oder bei der Hemmung der negativen Wirkungen einer Chemotherapie positive Wirkungen zugeschrieben. Daneben gibt es auch noch weitere Einsatzgebiete. Wissenschaftlich betrachtet gibt es Evidenzen, die auf die Wirksamkeit hinweisen.

 

CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel

Neben dem Einsatz als medizinisches Produkt wird CBD-Öl auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Hochwertiges CBD-Öl enthält wichtige Spurenelemente wie: Eisen, Kalium
Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium, Phosphor und Zink.

Hinzu kommen eine Reihe von Vitaminen.  Den größten Anteil hat Vitamin E, welches als zellschützendes Antioxianzmittel wirkt. Hinzu kommt Vitamin B1, das den Serotoninspiegel steigert. Serotonin ist wiederum ein wichtiger Botenstoff, der für die Entstehungen von positiven Gefühlen notwendig ist.

CBD-Öl enthält wichtige Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren.

 

Fazit

Wenn ich Patient mit chronischen Schmerzen wäre und darüber nachdenken müsste, ob ich solche Produkte ausprobiere, dann wäre meine Antwort immer ja. Wenn man über Jahre starke Medikamnte nimmt, dann wird der Körper zwangsläufig dabei zerstört und bei manchen wartet dann im Alter die Dialyse und darauf hätte ich überhaupt keine Lust. Es gibt riskantere Investitionen im Leben als mal eine Flasche CBD-Öl auszuprobieren und zu schauen, ob es mir dadurch besser geht.

Vor allem ist dieses Thema absolut nicht neu. Es gibt Länder, in denen ist Cannabis schon seit langer Zeit legal und die Menschen dort haben Erfahrungen im Umgang mit den positiven und negativen Wirkungen des Hanfs. Und wenn die Holländer die Erfahrung gemacht haben, dass es teilweise besser gegen bestimmte Erkrankungen wirkt als teuere Medikamente, dann ist das für mich persönlich Beweis genug, dass ich auf jeden Fall auf Hanfprodukte zurückgreifen würde, sollte es irgendwann bei mir notwendig werden.

 

Haftungsausschluss

Dieser Artikel enthält Angaben zu rechtlichen und medizinischen Themen. Ich möchte betonen, dass ich kein Arzt bin und kein Anwalt und die Aussagen sind nicht als Beratung zu verstehen, sondern spiegeln lediglich meine Subjektive Meinung wieder.

 

 

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.