Was sind Prognosen von Börsenexperten wert?

Nicht viel! Die meisten Empfehlungen, die in der Presse kursieren können Sie getrost in die Tonne treten. Sparen Sie sich das Geld für teure Magazine und Zeitschriften. Schonen Sie Ihre Freizeit und verbringen Sie Ihre Tage nicht damit Fernsehsender zu schauen, die permanent Informationen für Investoren verbreiten. Sie werden nur Ihren Alltag unnötig verkomplizieren, denn:

Google Anzeigen:

  1. Ihre Zeit ist dafür zu wertvoll
  2. Wenn das Fernsehen etas weiß, dann wissen es alle anderen schon auch
  3. Wenige Investoren schlagen den Vergleichsindex, wozu sich dann mit Details aufhalten

Sie werden also kaum Informationen finden, die Ihnen Gewinn bringen werden.

Vor einigen Jahren hieß es zum Beispiel überall, dass wir in Solarwerte investieren sollen – das wäre die Zukunft. Heute (Frühjahr 2012) sind die meisten deutschen Solarfirmen pleite oder am Ende – tolle Tipps waren das. Und so geht es vielen Branchen. Es gibt gute Jahre und es gibt Katastrophenjahre, keiner weiß jedoch wann sie an der Reihe sind.

Manche von den Informationen zu aktuellen Entwicklungen sind ganz nützlich, um grundlegende Zusammenhänge zu begreifen aber fast alles was mit Prognosen und Zukunftsaussichten zu tun hat ist wertlos. Warum das so ist?

Alles eine Frage der Stochastik

An den Finanzmärkten entscheiden Wahrscheinlichkeiten, genauso wie im Casino. Nur sind diese mathematisch nicht so genau berechenbar, wie zum Beispiel am Roulettetisch oder Black Jack. Wer Erfolg an den Finanzmärkten haben will, der muss die dort geltenden Wahrscheinlichkeiten langfristig öfter richtig beurteilen als falsch liegen – wie im Casino eben.

Nehmen wir an, die kurzfristige Entwicklung der Aktienkurse hängt von genau fünf Ereignissen ab:

-Ein Krieg bricht irgendwo auf der Welt aus (Chance: 70:30)

-Die Wirtschaft entwickelt sich positiv (Chance: 80:20)

-Eine Immobilienblase platzt (Chance: 40:60)

-Der Preis für Rohstoffe steigt (Chance: 90:10)

-Ein Tsunami zerstört Teile eines wichtigen Industrielandes (Chance: 5:95)

Kann Ihnen ein Banker die richtigen Antworten auf all diese Fragen geben?

Kann ein Wirtschaftswissenschaftler, der Bundekanzler oder sonst irgendwer verlässliche Prognosen hierzu liefern? Die Antwort ist: Nein.

Und wenn das schon für fünf Fragen unmöglich ist, dann sollten Sie bedenken, dass die Börse von unendlich vielen solcher Faktoren beeinflusst wird. Zudem unterliegen diese einem permanenten Wandel und diese kann niemand kontrollieren.

Was ist dann die Prognose eines „Experten“ wert, der im Januar 2010 den Goldpreis bis 2012 um 50% steigen sieht? Genauso gut hätte man einen Gorilla auf dem Taschenrechner rumtippen lassen und die Zahl, auf dem Display als Prognose nehmen können.

Warum manche Investoren als Gurus gelten

Nehmen wir an, 100 Investoren versuchen erfolgreich Geld anzulegen. Obwohl sie sich alle exakt gleich gut mit Aktien auskennen, werden sich bei den meisten Erfolg und Misserfolg immer wieder abwechseln. Nur ganz wenige von ihnen werden immer zur richtigen Zeit gekauft oder verkauft haben.

Diese kleine Gruppe wird dann von den Medien gerne zu Gurus ernannt, denn ahnungslose Menschen neigen leider dazu Glück mit Kompetenz zu verwechseln. Betrachtet man jedoch langfristig die Prognosen solcher Experten, dann schleichen sich auch bei den „Goldjungen“ immer mehr Fehler ein.

Fassen wir kurz zusammen:

  1. Nur weil jemand in der Vergangenheit gehäuft richtig lag, muss das nicht auf einer besseren Kompetenz beruhen, sondern ist eher Zufall.
  2. Nur weil jemand einige richtige Entscheidungen in der Vergangenheit getroffen hat, heißt das nicht, dass das in Zukunft weiterhin so sein wird.

Das merken Sie zum Beispiel,  wenn Sie die Kursentwicklung von Starinvestor Warren Buffets Investmentfonds „Berkshire Hathaway“ (WKN: 854075) betrachten. Der Fonds war in den letzten Jahren (2008-2012) nicht erfolgreicher, als ein ganz einfacher Indexfonds (ETF) der den DAX oder den DOW JONES eins-zu-eins nachbildet. Er und seine Mitarbeiter sind eben auch nur Menschen.

Verlassen Sie sich lieber auf sich selbst

Ich finde, dass jeder seine eigenen Erfahrungen mit dem Thema machen sollte. Lesen Sie Bücher, sammeln Sie Informationen und investieren Sie auf eigene Faust. Niemand kennt alle Ereignisse, die den Verlauf der Börse beeinflussen. Dann noch deren Wahrscheinlichkeiten zu beurteilen ist ab einem gewissen Grad reine Glückssache. Daher ist es nicht unbedingt wahrscheinlicher, dass ein erfahrener Finanzberater bessere Ergebnisse erzielen wird als Sie, wenn Sie die Grundlagen der Finanzmärkte beherrschen.

Wichtig ist, dass Sie zwei Dinge wissen:

  1. Wie Sie in Boomphasen Geld verdienen
  2. Wie Sie in der Rezession Geld verdienen

Die Antwort auf beide Fragen finden Sie in meiner Artikelserie:

Investieren an den Finanzmärkten.

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

Ein Gedanke zu „Was sind Prognosen von Börsenexperten wert?“

  1. Danke für die Analyse über Experten, ich bin leider zu den gleichen Ergebnissen gekommen:
    Vor 10 Jahren habe ich begonnen ein System zu entwickeln, welches erkennt, wie sich ein Kurs entwickelt, wurde aber nach 4 Jahren abgebrochen, weil das System kein system hat!
    Danach habe ich angefangen mathematisch, jeweils einen Markt, mit verschiedenen Systemen zu analysieren.
    Das Ergebnis ist enorm, natürlich hat die Entwicklung weiter 3 Jahre gekostet, aber nun funktioniert es mit einem fest einstellbaren Risikohebel.
    Heute kann ich behaupten und beweisen, dass bei einem voreingestellten max. drawdown von 10% eine Rendite von 100% netto pa. und viel mehr erreicht wird.
    Stand 2012 , 31.07.
    Trades in Staffeln:
    positiv geschlossene Staffeln : 505
    negativ “ “ 13 ( Risikoschwelle erreicht)
    Staffeln setzen sich zusammen aus
    Einzeltrades positiv 1162 ( limit erreicht )
    negativ 836 ( stopp erreicht )
    Ertrag 102,71 %

    Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit, vielleicht gibt Interessenten für einen Meinungsaustausch!

    Kontakt: gbiland@msn.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.