Teil 2 – Übung 2 – Metronomtraining

Anleitung

Google Anzeigen:

Erläuterungen / Hintergründe:

Beginnen Sie mit einer niedrigen Taktzahl zu lesen und führen Sie die Lesehilfe immer im Taktschlag über eine Zeile.

Amazon Anzeigen:

Achten Sie dabei nicht auf das Verständnis, sondern überfordern Sie gezielt Ihr Gehirn. Nach einer gewissen Weile wird es sich an das hohe Lesetempo anpassen. Sobald dies geschehen ist, können Sie den Takt erhöhen.

Das Metronom ist deswegen notwendig, damit Sie die Kontrolle erlangen über Ihr Lesetempo. Wenn Sie z.B. gerade bei der Taktzahl 50 Beats Pro Minute (=BPM) lesen, können Sie nun gezielt die Geschwindigkeit regulieren. Wenn Sie 10%, 25% oder 50% schneller trainieren möchten, können Sie ganz leicht die dafür notwendige Taktzahl errechnen.

Hier finden Sie ein kostenloses Online-Metronom:

http://www.metronomeonline.com/

 

Zurück zur Trainings-Übersicht

   

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

Ein Gedanke zu „Teil 2 – Übung 2 – Metronomtraining“

Kommentare sind geschlossen.