Diamanten – Entstehung, Verwendung, Wertanlage

Anzeige

Woher kommen Diamanten?

Diamanten entstehen unter hohem Druck und bei hohen Temperaturen von etwa 1300° Celsius. Die entsprechend hohe Drucke und Temperaturen herrschen zwischen einer Tiefe von etwa 200 bis 600 Kilometern in der Erdkruste. Ausgangsgestein sind Eklogit und Peridotit. Die Diamanten werden bei Vulkanausbrüchen in die oberen Erdschichten transportiert. In alten Eruptivschloten können diese dann gefunden werden. Weitere Bedingungen, vor allem das Alter der Eruptivschicht und das Vorhandensein von Kohlenstoff (dieser ist in den Erschichten, welche hohe Drucke und Temperaturen aufweisen, selten) führen dazu, dass Diamanten selten gefunden werden. Da Diamanten sehr hart und gegen Witterung extrem beständig sind, können sie auch dort gefunden wurden, wo sie nach jahrmillionen andauernder Witterung von Vulkanen hin gespült wurden.
(more…)