Welchem Prominenten sehe ich ähnlich?

Das Internet ist ja voller Tools und Apps, mit denen man sich hin und wieder einen kleinen Spaß erlauben kann. Meist interessiert mich das nicht mehr sonderlich, denn wenn man 40 Jahre alt ist, seit 20 Jahren das Web nutzt und schon Moorhuhnschießen und sonst jede Geschichte miterlebt hat, dann überrascht einen einfach nichts mehr. Doch so aller paar Schaltjahre finde ich doch noch ein paar kleine Spielereien, die mir ganz gut gefallen.

Starbyface – finde deinen Promi-Doppelgänger

Die Seite, auf die ich gestoßen bin heißt Starbyface

Es geht darum, dass man seinen Promi-Doppelgänger ausfindig machen kann. Die Software funktioniert wirklich kinderleicht. Es gibt ein Feld, dort könnt ihr euer Foto eingeben. Ihr könnt es entweder hochladen als Datei, oder über eine URL einfügen lassen. Ich habe das mal mit dem Foto hier gemacht von mir:

Das Bild befindet sich direkt auf meiner Seite, in dem Bereich “Über mich”.  Also zack, eingefügt und gespannt auf das Resultat gewartet. Was kam dabei raus?

Die Rangliste ist wie folgt:

          1. Kal Penn – 38%
          2. Darren Criss – 32.%
          3. Jay Chandrasekhar – 32%
          4. Bobby Cannavale – 31%
          5. Adam Goldberg – 31%

Tja, also nur 38% ist meine größte Ähnlichkeit. Und wer Kal Penn nicht kennt, er ist indischer Herkunft. Das heißt, ich bin so etwas wie sein bleichgesichtiger Doppelgänger 😉

Wer das alles nur als Spaßseite abtut, der täuscht sich. Was wie eine kleine Spielerei aussieht, birgt doch eine gute Technologie in sich. Denn wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann sieht man tatsächlich Ähnlichkeiten in gewissen Gesichtszügen. Deswegen gehe ich jetzt mal davon aus, dass die Betreiber der Seite sicher nicht nach dem Zufallsprinzip arbeiten, sondern eine professionell gemachte Gesichtserkennungssoftware verwenden.

Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber vermutlich werden die biometrischen Daten genutzt, wie sie auch auf unseren Ausweisen gespeichert sind. Da spielen Metriken wie Augenabstand, Gesichtsbreite usw. eine Rolle.

Das Ergebnis kommt dann der Realität auf jeden Fall sehr nahe. Ich habe in der Galerie kein einziges Foto gesehen, das irgendwie total fehl am Platze war. Nur bei der Hautfarbe ergeben sich natürlich ein paar Brüche in der Logik. Denn die kann, je nach Beleuchtung der Aufnahme, dunkler oder heller ausfallen. Wahrscheinlich erscheinen deswegen bei mir 2 Indo-Amerikaner mit ganz Vorne.

Alles in allem, gefällt mir diese Seite also wirklich gut und sie ist ein netter Zeitvertreib. Natürlich hatte ich gehofft, dass es einen Hollywood-Schauspieler gibt, mit dem ich zu 90% übereinstimme und nicht nur zu 38%. Dann würde ich jetzt eine Karriere als Star-Double in Betracht ziehen. Aber hey, mit Kal Penn habe ich eh Glück. Ich kenne ihn aus Harold und Kumar und Dr. House und ich mochte ihn schon immer sehr gerne.

Author: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.