Lagerraum mieten in Deutschland

Als guter Unternehmer versucht man Kosten zu sparen, wo man nur kann. Ein wichtiger Posten, der vor allem im Dienstleistungsbereich von Bedeutung ist, sind Kosten für Miete. Leider bekommen sie nicht immer die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Daher erkläre ich, wie man als Unternehmen bei der Miete Geld sparen kann.

Die Gewinn- und Verlustrechnung vieler Dienstleister wird zu großem Anteil von 2 wichtigen Posten dominiert: Personalkosten und Miete. Je mehr man dort optimiert, umso mehr Ergebnis bleibt in der Firma hängen.

Miete für Büroflächen sparen

Was Miete angeht verschenken viele Firmen ihre Möglichkeiten. Zum Beispiel habe ich schon häufig erlebt, dass Räumlichkeiten angemietet werden, die von streng abgegrenzten 2-Personen-Büros durchzogen sind. Würde man dort die Wände entfernen und ein offenes Großraumbüro anlegen, dann könnte die doppelte Anzahl an Mitarbeitern untergebracht werden. Sämtliche Großkonzerne, wie Google, Amazon usw. errichten ihre Bürogebäude heute nach diesem offenen Konzept. Als Vorgabe gilt das papierlose Büro und die Mitarbeiter haben meist keine festen Arbeitsplätze mehr, sondern wechseln den Tisch. Der Vorteil dabei ist, dass man mit einer Anzahl von, sagen wir, 100 Bürotischen circa 110-120 Mitarbeiter unterbringen kann. Der Grund ist, dass einige immer gerade im Urlaub sind, manche sind krank und wieder andere machen Homeoffice oder besuchen gerade einen Kunden. Die Methode funktioniert und reduziert die Fixkosten deutlich.

Miete für Lagerraum sparen

Ein weiterer Luxus, den sich Firmen gerne gönnen ist ein Lagerraum, wo die archivierten Geschäftsunterlagen der letzten Jahre aufbewahrt werden. Dabei wäre eine Alternative deutlich billiger: Lagerraum mieten – von externen Anbietern.

Gewerbeimmobilien sind nicht billig, vor allem dann, wenn sie an exklusiven und repräsentativen Standorten stehen. Jeder Quadratmeter, den man einsparen kann, schlägt sich in geringeren Kosten nieder. Für solche Lagerräume gibt es spezialisierte Anbieter, die das billiger und besser machen. Diese Firmen, errichten Lagerräume dort, wo es günstig ist. Sie nutzen jeden Quadratmeter aus und haben ein gut ausgeklügeltes System, um die Verwahrung systematisch zu gestalten, so dass man seine Sachen auch wieder findet.

Des Weiteren kann man als Kunde davon ausgehen, dass die Verwahrung unter höheren Sicherheitsvorkehrungen stattfindet als im eigenen Unternehmen. Nässe, Diebstahl oder Temperaturschwankungen können eingelagertes Equipment sonst dezimieren, bzw. schädigen.

Interessant sind vor allem Anbieter, die mehrere Niederlassungen unterhalten. Sie sind gut geeignet für Firmen, die ebenfalls mehrere Standorte nutzen. Wer zum Beispiel in Hamburg, München oder Berlin Lagerraum mieten möchte, der kann seine geschäftlichen Aktivitäten bei einem Lagerspezialisten bündeln. Das vereinfacht die Abläufe, denn man muss sich nicht mit mehreren Kreditoren herumschlagen.

Lagerraum privat mieten

Miete zu sparen ist aber nicht nur im gewerblichen Bereich von großer Bedeutung, sondern kann auch privat eine Rolle spielen. Wer zum Beispiel in eine neue Wohnung zieht, der kann nicht immer einen fließenden Übergang schaffen. Denn es stellt sich die Frage: wohin mit den ganzen Möbeln und den Sachen in den Umzugskisten? Häufig geht es nicht anders, als für einen oder zwei Monate die Miete für die neue Wohnung zu bezahlen.

Auch hier bestünde die bessere Lösung darin, kurzfristig Lagerraum zu mieten und die eigenen Sachen dort unterzubringen. Dann kann man die alte Wohnung eher verlassen. Man lagert die Sachen ein und renoviert schnell das neue Domizil, während man für ein paar Tage in einer günstigen Pension übernachtet. Danach kann man die Sachen abholen und sich neu einrichten.

Sehr praktisch ist es auch, wenn man Ausrüstung einlagern kann, die lediglich saisonal verwendet wird. Dann hat man in den eigenen vier Wänden mehr Spielraum kann die Sachen immer dann abholen, wenn es notwendig ist.

Largerraum zu mieten kann also sowohl für private, als auch für unternehmerische Zwecke eine sinnvolle Methode sein, um richtig viel Geld zu sparen. Man muss die Dinge manchmal einfach nur den Leuten überlassen, die es am besten können.

Author: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.