Vitaminbombe im Anflug: Camu Camu

Anzeige – Die meisten werden überrascht sein, aber eine rote Paprika hat mehr Vitamin C als eine Zitrone oder Orange. In Europa galt sie immer als die Frucht schlechthin, um sich mit Vitamin C zu versorgen. Diese Information ist deshalb so wichtig, damit man die Dimension versteht in der sich Camu Camu bewegt.

Camu Camu ist eine Frucht aus den südamerikanischen Tropen. Sie wächst vor allem in der westlichen Amazonasregion, in Peru und Brasilien. Auch in Kolumbien wurden sie in einigen Gebieten gefunden. Ihr Vitamin C – Gehalt ist 10 Mal so hoch, wie der von Paprika. Zudem enthält sie eine sehr hohe Menge an Eisen. Des Weiteren zahlreiche, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Ein Stück komprimierte Gesundheit also 😉

Unter den Einwohnern des Amazonas gilt sie als eine Art Mittelchen gegen alles, aufgrund der zahlreichen Vitamine und Mineralien. Zudem sagt man ihr eine aphrodisierende Wirkung nach.

Die wild wachsenden Pflanzen erreichen eine Höhe von 3-6 Metern. Sie blühen von Juli bis September und tragen ihre Früchte von Dezember bis April.

Der Siegeszug der Pflanze begann kurz nach der Jahrtausendwende in Japan. Camu Camu eroberte das Land als das neue Superfood. In Peru kam man mit der Produktion nicht mehr hinterher. Da die Bäume wild wuchsen, war der rechtliche Status für die Verwendung der Früchte nicht richtig klar. Somit begann ein massiver Raubbau im Dschungel, der die Bestände stark dezimierte.

Mittlerweile hat die Regierung durchgegriffen. Der Anbau von Camu Camu hat sich professionalisiert, die Lieferengpässe sind weitestgehend beigelegt. Die gute Frucht ist seitdem auch auf den europäischen Speiseplänen vermehrt anzutreffen. Sie ist ein beliebtes Nahrungsergänzungs- und Genussmittel geworden. Man kann sie in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver oder als Saft zu sich nehmen.

Vor allem das Camu Camu – Pulver ist sehr beliebt. Man kann es leicht transportieren und sicher lagern. Wenn es vor Licht geschützt wird, kann es in dieser Form über lange Zeit aufbewahrt werden. Für den Verzehr wird das Pulver einfach in Flüssigkeit aufgelöst.

 

Wirkung von Camu Camu

Camu Camu wird eine Reihe von vorteilhaften Wirkungen nachgesagt. Man verwendet sie für folgende Zwecke:

Als Kosmetika, schützt sie mit ihren Antioxidantien die Zellen vor freien Radikalen. Man verwendet sie als Hautpflege, oder für die Haare als Mittel gegen Spliss.

Brasilianische Forscher fanden heraus, dass der Verzehr den Anteil des Körperfetts reduzieren kann.

Die Antioxidantien wirken zu einem gewissen Grad als entzündungshemmend.

Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Nur Menschen mit empfindlichen Magen sollten etwas mit der Dosierung aufpassen. Zudem ist die Verwendung bei Schwangerschaft noch nicht untersucht, daher sollte man lieber auf Nummer sicher gehen.

 

Haftungsausschluss

Das ist keine medizinische Beratung. Alle Angaben ohne Gewähr. Die Aussagen über die Wirkung von Camu Camu spiegeln nur die subjektive Meinung des Autors wieder.

Author: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.