Reisetraum Brasilien – Amazonaskreuzfahrt

Ich habe da Mal diesen Film mit Klaus Kinski gesehen vor langer Zeit. Fitzcarraldo war das, von 1982. Da wollte Kinski im brasilianischen Dschungel ein Opernhaus bauen. Dafür kauft er einen alten Flussdampfer und versucht ihn, quer durch den Dschungel, nach Iquitos in Peru zu bringen.

War ein schräger Film, aber die Naturaufnhamen waren einfach faszinierend. Lustige Anekdote: es gibt eine Szene, wo das Schiff auf dem Fluss in eine starke Strömung gerät und dann hin und her geschleudert wird. Ich musste damals so schmunzeln. Dachte mir so: Gott, wie billig gemacht das ist, mit diesem kleinen Spielzeugschiff. Das sieht doch ein Blinder…

Später habe ich dann eine Dokumentation gesehen, wo der Regisseur Werner Herzog erklärt, wie unfassbar schwer es war die Aufnahmen mit dem großen Dampfer zu machen. Ups 😉

Jedenfalls kam mir damals schon der Gedanke, dass ich einmal im Leben eine Amazonas-Kreuzfahrt machen könnte. Brasilien ist so unglaublich groß, die Natur und die Kultur so vielseitig, wie in kaum einem anderen Land auf der Welt.

Es gibt Dschungel, es gibt Wälder, Berge, Wasserfälle, unberührte Natur ohne Ende. Außerdem leben im Dschungel indigene Völker, die keinen Kontakt zur Außenwelt haben.  Das kann man sich als Europäer gar nicht so wirklich vorstellen.

Auf der anderen Seite sind dort die pulsierenden Metropolen und gigantischen Städte mit Millionn von Menschen. Sao Paolo hat zum Beispiel 21 Millionen Einwohner. Auch das eine Dimension, die für uns schwer nachvollziehbar ist. Dieses Land ist wie eine kompletter Planet, komprimiert auf einen kleineren Raum.

Brasilien hat in den letzten Jahren einen rapiden, wirtschaflichen Aufschwung erlebt. Finanzexperten haben dieser Entwicklung Rechnung getragen und legten BRIC-Fonds auf – also Brasilien, Indien und China. Durch die Fußball-WM 2014 und die Ausrichtung der Olympiade 2016 ist das Land nochmal in meinen Focus gerückt. Ein ist klar. Seitdem ist die Beliebtheit des Landes und das Interesse bei den Touristen massiv gestiegen.

Amazonas- Kreuzahrt in Brasilien

Der Amazonas ist ein Strom, der sich durch den kompletten Norden Südamerikas erstreckt. Er wird im Osten von den Anden begrenzt und fließt nach Westen bis zum Atlantik. An vielen Stellen ist er mehrere Kilometer breit. Damit ist er einer der mit Abstand wasserreichsten Flüssen der Erde. Man hat über 1.500 verschiedene Fischarten in diesem riesigen Strom vorgefunden.

Eine Amazonas-Kreuzfahrt wäre auf jeden Fall ein gigantisches Erlebnis, das man so bald nicht mehr vergessen wird. Es bietet sich die Möglichkeit die einmalig schöne Natur des Landes zu erleben. Trekkingtouren in den Dschungel sind ein weiteres Highlight. Es gibt jede Menge exotischer Pflanzen und tiere zu bewundern. Zudem kann man sich natürlich auch den einfacheren Vergnügungen wie Fischen und schwimmen zuwenden. Kaum eine andere Reiseroute  auf der Erde hat so viel zu bieten.

Author: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.