Wert einer Immobilie erhalten mit „Beton Ciré“

Anzeige: Im Jahr 2012 habe ich meine Immobilie in Nürnberg gekauft und dabei eine Sache gelernt: Wer den Wert einer Immobilie hoch halten will, der sollte darauf achten, dass die Inneneinrichtung die „richtige“ ist.

Was ich mit „richtig“ meine ist zum Beispiel, dass ein Bad nicht in irgendwelchen trendigen, bunten Farben gestaltet werden sollte, sondern möglichst zeitlos. Wir hatten damals Blumen und rote Wandfliesen beim Einzug. Das war in den 70-ern modern, aber sowas will ein paar Jahre später kein Mensch mehr sehen. Daher mussten wir das erst einmal alles runter reißen und etwas mit großen, weißen Fliesen einbauen. Ich weiß, das wird auch nicht ewig wie neu aussehen, aber zumindest ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch noch in 20 Jahren ein möglicher Käufer für akzeptabel hält. Und wenn der Käufer sieht, dass er erstmal zwei Bäder komplett rausreißen muss, dann ist er meist nicht amüsiert und zieht die Kosten beim Kaufpreis ab.

Eine Art Allzweckmittel für eine hochwertige und optisch ansprechende Gestaltung von Inneneinrichtung ist Wohnbeton oder auch Mikrobeton. Es ist egal ob Fußböden, Möbel, Küchen oder Bedezimmer, man kann für jegliches Interieur den edlen Look von Beton Ciré kaufen. Er lässt sich auf so gut wie allen vorhandenen Oberflächen anbringen: Stein, Zement, Gips, Kunststoff, Kachel usw.

Der besondere Vorteil von Beton Ciré ist, dass er sehr robust und langlebig ist. Zudem ist er wasserdicht und nahezu unempfindlich gegen Flecken jeglicher Art. Daher ist die Lebensdauer sehr hoch und die Einrichtung muss nicht so häufig erneuert werden. Das senkt natürlich die Kosten die Aufrechterhaltung der Immobilie.

 

Wohnbeton im Badezimmer

Im Badezimmer ist Wohnbeton auf jeden Fall eine schöne Alternative zu Fliesen. Die Oberfläche ist komplett fugenlos und sieht durchgehend elegant aus. Allerdings muss man auch betonen, dass es nicht billiger ist Wohnbeton zu kaufen, im Vergleich zu Fliesen. Die Arbeiten können auch nicht von jedem Handwerker ausgeführt werden, sondern sie bedürfen einer besonderen Schulung für dieses Material.

 

Möbel und Küchen aus Mikrobeton

Auch in Sachen Möbeln hat der Beton einiges zu bieten. Da der Grundstoff weich ist, lassen sich damit relativ einfach individuelle Wünsche realisieren. Es gibt Anbieter bei denen man seine eigenen Möbel oder die Wunsch-Kücheneinrichtung wie Arbeitsplatte, Podeste, Regale usw. frei gestalten kann.

Küche, das ist auch so ein Thema, bei dem man in Sachen Werterhalt viel falsch machen kann. Eine Küche neu einzurichten kann relativ schnell Kosten im fünfstelligen Bereich verursachen. Wer seine Immobilie nicht für immer bewohnen möchte, der sollte auch hier strategisch denken. Selbst wenn man vor hat für immer in der Wohnung zu wohnen, kann es dennoch passieren, dass man sie doch irgendwann verkaufen muss. Daher: Klare Linien, einfarbig-elegante Oberflächen, eine möglichst offene Gestaltung – das sind Themen, die vermutlich immer aktuell sein werden.

So lässt sich immer das Beste aus der eigenen Investition herausholen.

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.