Trainerbörsen im Test 2 – “Dozentenpool24.de”

Die Trainerbörse „Dozententenpool24.de“ brachte bei mir bisher keinen Umsatz, dennoch kann ich Dozenten und Trainern empfehlen sich dort zu registrieren. Hier mein eigener Erfahrungsbericht für diesen Anbieter und die Gründe für mein Urteil:

Kostenlose Registrierung

Mein Tätigkeitsgebiet umfasst „Speed-Reading“ und „Gedächtnistraining“ und mit diesen beiden Angeboten habe ich mich vor ca. 2 Jahren (Stand 06/2012) bei „Dozentenpool24.de“ registriert. Im Gegensatz zu „Trainer.de“ ist hier die Mitgliedschaft kostenlos, daher besteht keine Gefahr auf den Gebühren sitzen zu bleiben. Der Anbieter arbeitet auf Erfolgsbasis und bekommt Anteile an den vermittelten Aufträgen. Das ist fair und für beide Seiten bestehen damit keine Verpflichtungen.

Als „Nischenanbieter“ hat mir die Registrierung bisher keine konkreten Aufträge eingebracht – das als wichtiger Hinweis. Dennoch empfehle ich die Registrierung, denn sie kostet nichts und dadurch haben Sie nur Vorteile und keine Nachteile. Gelegentlich kamen sogar Anfragen, leider haben sie nicht ganz zu meinem Profil gepasst, so dass ich ablehnen musste.

Fazit

Auch wenn die zugesandten Aufträge nicht für mich geeignet waren, zeigt es zumindest, dass es tatsächliche Anfragen in dieser Börse gibt. Und mit einem anderen Kursangebot hätte ich möglicherweise Erfolge bei der Vermittlung gehabt.

Riesige Umsätze wird man mit der Mitgliedschaft vermutlich nicht erwirtschaften, aber da die Registrierung nichts kostet, besteht zumindest die Möglichkeit auf diesem Wege zusätzliche Aufträge zu akquirieren – und das ohne finanzielles Risiko.

Ich sage es mal so: es wäre schade sich nicht zu registrieren.

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.