Tipp für Actionfans: Paintball auf dem „Gotcha-Spielfeld Süd“ in Tschechien

Nur wenige Events haben mir bisher so viel Action und Spannung geboten wie Paintballspielen auf dem „Gotcha-Spielfeld Süd“ in Tschechien. Es ist egal ob Mann oder Frau, jung oder alt – hier hat wirklich jeder seinen Spaß. Daher heute für Sie ein kleiner Erfahrungsbericht.

Freizeittipp für Actionfans

Die unterste Stufe der Unterhaltung bieten für mich Filme. Häuser explodieren, die Kugeln fliegen, Autos gehen zu Schrott. Das haben wir alles schon tausendfach gesehen und es ist Passivität pur: sitzen, schauen und das Hirn ausschalten.

Eine Klasse besser finde ich da schon Action-Shooter wie Call of Duty auf der Spielkonsole oder am PC. Dort muss man zum Teil komplexe Strategien entwickeln, damit man nicht zum Kanonenfutter der Gegner mutiert – das ist wesentlich spannender als Fernsehen. Und dann kommt Paintball.

Reale Action – unbekannte Gefühle erleben

Man kann hunderte von Ballerfilmen gesehen haben, aber nichts davon kommt dem realen Gefühl nahe, wenn man im Farb-Kugelhagel versucht „am Leben“ zu bleiben. Außer vielleicht echter Krieg aber den empfehle ich natürlich niemandem. Die Spannung, der Thrill, diese Bandbreite an ungewohnten Gefühlen und Zuständen, die im Kampf freigesetzt werden – sie sind alle um ein Vielfaches intensiver als beim Fernsehen. Der härteste Thriller der Welt könnte kein solches Erlebnis bieten.

Paintball als Teambuildung-Event

Im Nahkampf werden menschliche Urängste freigesetzt. Anstatt jedoch in Panik zu geraten und wild durch die Gegend zu rennen, muss man seine Gefühle unter Kontrolle bringen, einen klaren Kopf behalten und Überlebensstrategien entwickeln. Wer diesen Punkt nach einigen Gefechten erreicht hat, der hat auch für das Privatleben viel mitgenommen. Auch im Beruf ist es wichtig bei Stress den Überblick zu behalten. Nach einer solchen Erfahrung kann man über berufsbedingte Sorgen dann nur noch lachen.

Teamwork ist bei diesem Spiel das A und O. Einzelkämpfer und Egoisten sind hier an der falschen Stelle und werden sehr schnell abgeschossen. In kaum einer Situation des Alltags wird die koordinierte Zusammenarbeit mit anderen dermaßen forciert und gefördert wie hier.

Unabhängig von der emotionalen Seite ist Paintball harter Sport und ein gigantischer Kalorienvernichter. Rennen, kriechen, laufen, springen – und das den ganzen Tag lang. Da kann man förmlich spüren, wie das Fett von den Rippen herunterbrennt.

Auch Frauen haben Spaß

Eine Kugel fliegt immer gleich weit, ganz egal ob sie von einer Frau oder von einem Mann abgefeuert wird. Es gibt also keinen Grund, warum sie nicht genau so gut mitspielen könnten und das tun auch einige – sehr gut sogar.

Daher ist Paintball nicht nur etwas für hartgesottene Männerstammtische, sondern auch für Ausflüge mit dem Partner / der Partnerin geeignet. Am besten schnappt man sich ein paar Freunde dazu und geht als Gruppe, dann macht es am meisten Spaß.

Risiken – Paintball ist normalerweise ungefährlich

Es gibt beim Spielen zahlreiche Sicherheitsvorschriften wie: Helmpflicht, der Lauf der Waffen bekommt einen Überzug usw. Wer sie beachtet, der kommt auch heil wieder nach Hause.

Nur wenn es regnet, dann sollten Sie aufpassen. Ich bin bei meinem ersten Besuch auf dem nassen Gras ausgerutscht, einen Hügel hinuntergeschlittert und habe mir dabei ein Außenband gerissen. Ein gutes Stretching vorher hätte das verhindert.

Erreichbarkeit

Das Gotcha-Spielfeld Süd ist ganz leicht zu erreichen. Man fährt auf der A6 bis zur tschechischen Grenze und dann auf der Landstraße noch ein paar Kilometer, es ist nicht zu verfehlen.

Zwischendurch gibt es zahlreiche Supermärkte und Tankstellen, wo man sich günstig mit Zigaretten und Benzin eindecken kann.

Hier der Link zum Veranstalter:

www.gotchaspielfeld.de

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.