Blogeinnahmen für August 2014

Ich hatte bisher immer die Sorge, dass die strengen Regeln von Google es hart bestrafen, wenn man seine Einnahmen veröffentlicht und dabei die Quellen nennt. Aber offenbar war meine Paranoia übertrieben, denn bei SiN habe ich bereits viele andere Statistiken gelesen und zahlreiche Erkenntnisse gewonnen. Aus diesem Grund möchte ich mich nun anschließen und meine Zahlen ebenfalls offenlegen. Vielleicht helfen sie ja auch mal irgendwem dabei seinen Blog-Verdienst zu verbessern.

Google Anzeigen:

Haupteinnahmequellen im August 2014

Quelle Einnahmen
AdSense 17.88 EUR
Youtube 20.36 EUR
Amazon Anzeigen:
Amazon-Partnerprogramm 0.76 EUR
Gesamtsumme 39.00 EUR

Maßnahmen Adsense:

Die Adsense-Einnahmen speisen sich aus diesem Blog und meiner Seite:

http://emotionen-lesen-lernen.de

Das im Mai eingeführte Banner am Anfang eines jeden Artikels hat meine Blogeinnahmen VERDREIFACHT – das war ein cleverer Schachzug. Des Weiteren zeigt sich mal wieder, dass nicht meine bestbesuchten Artikel das meiste Geld abwerfen. Vieles kommt auch über mittelmäßig erfolgreiche Beiträge, die ich zu finanzstarken Keywords geschrieben habe. Alles was mit „Geld“, „Fonds“ und „Versicherungen“ usw. zu tun hat, das bringt deutlich bessere Klickpreise, bei gleichzeitig weniger Besuchern. Aus diesem Grund werde ich die Strategie beibehalten und nicht auf Stammleser setzen, sondern auf Besucher aus den Suchmaschinen, die über bestimmte Schlüsselwörter zu mir kommen.

Maßnahmen Youtube:

Das Produzieren von Videos gestaltet sich etwas schwer derzeit. Familie und Beruf lassen mir nicht gerade viel Zeit dafür. Hier werde ich einfach weiterhin die Früchte meiner bisherigen Arbeit ernten und wenn sich was ergibt, dann lade ich wieder was hoch.

Weitere Maßnahmen:

Inspiriert durch den Blog von Peer Wandiger, habe ich mich dazu entschlossen bei Adiro tätig zu werden. Bunt blinkende Werbebanner habe ich jetzt mehr als genug, vielleicht helfen ja ein paar dezente Text-Anzeigen weiter. Ich habe auf den Link in seinem Blog geklickt – die Affiliate-Einnahmen, die sich hoffentlich daraus ergeben sind sozusagen mein Dank für seine Tipps 🙂

Entwicklung der Besucherzahlen

Monat Sitzungen
August 3520
Juli 2841
Juni 3184
Mai 2920
April 2755
März 2615
Februar 2627

Der Trend zeigt stetig nach oben seit Anfang des Jahres 2014. Der Grund: mir ist es in den letzten Monaten gelungen ein paar Beiträge zu Posten, die in den Suchmaschinen gut platziert sind. Das ist der Vorteil dabei, wenn man suchmaschinenorientiert schreibt und sich nicht auf Stammleser konzentriert. Erfolgreiche Beiträge erzeugen einen dauerhaft stabilen Strom von Besuchern. Jeder weitere „Hit“ erzeugt einen ebenfalls dauerhaften Zufluss. Bei Blogs mit Stammlesern muss man ständig frisches Futter nachschieben, denn die Halbwertszeit von Artikeln liegt im Bereich von Wochen oder Tagen. Sobald sie von der ersten Seite im Blog verschwinden, liest sie kein Schwein mehr.

Blogeinnahmen-August-2014

Bild: Sitzungen im August 2014

Ziele für 2014

Mein Ziel für den Rest des Jahres ist es die Marke von 50 EUR Passiveinkommen pro Monat zu erreichen. Ich setze weiterhin auf suchmaschinenorientierte Beiträge in meinem Blog und vielleicht schaffe ich es auch noch in YT mehr zu machen.

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

2 Gedanken zu „Blogeinnahmen für August 2014“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.