Tipp: Meine Gewinn-Strategie bei Goal-Football-Manager 14

Vor ein paar Monaten habe ich mir die coole, kostenlose Fußball-Manager-App GFM14 heruntergeladen. Als verwöhnter Fan des Klassikers BMP (Bundesliga-Manager-Professional) habe ich lange nach einer guten App gesucht und sie hiermit gefunden. Nun habe ich mit meinem „ATLETICO NÜRNBERG“ gerade den vierten Aufstieg in Folge gefeiert und spiele ab morgen in der dritthöchsten Spielklasse. Für alle, die sich wundern warum ihnen das nicht gelingt, denen möchte ich meine Strategie erläutern:

Google Anzeigen:

GFM14Keine teuren Spieler kaufen

Schon bei BMP früher habe ich die Erfahrung gemacht, dass es für ein Team in der untersten Liga keinen Sinn macht die ganze Kohle zu verbraten und einen alles überragenden Star-Spieler zu kaufen. Sobald sich dieser verletzt oder gesperrt wird, fällt man wieder ins Mittelmaß zurück und Geld hat man dann auch keins übrig. Da macht es mehr Sinn, immer die schwächsten Teammitglieder Stück für Stück auszutauschen gegen bessere.

Was ich zum Beispiel oft gemacht habe war, dass ich einen Spieler der Stärke 30 verkauft und einen der Stärke 35-40 dazugekauft habe. Oft liegt dabei der Preisunterschied bei nur wenigen Zehn- bis Hunderttausend Euro. Dafür stieg aber schrittweise die Stärke meines Teams an. Die 40er-Spieler habe ich dann bald wieder gegen 43-50er gehandelt.

Einen großen Kader haben

Ein weiteres Problem mit den Star-Spielern ist, dass ihr Fitnesslevel  durch die vielen Einsätze schnell sinkt. Damit sie sich wieder erholen, muss man sie entweder im Training bei Fitness einteilen oder sie länger aus der Aufstellung nehmen um zu Pausieren. Das ist oft katastrophal für das Team. Trainiert man sie in Sachen Fitness, dann brauchen sie zwar keine Pausen, verbessern aber auch keine Fähigkeiten mehr. So werden sie nicht stärker.

Daher habe ich mir einen Kader von 20 Spielern zugelegt und habe viele, billige, junge Leute dabei, die durch das Training immer stärker werden. Die Spieler lasse ich immer rotieren, damit niemand bei der Fitness zu sehr runtergeht. Bei mir entwickelt sich damit  jeder weiter, so dass das Team im Laufe der Saison immer stärker wird.

Keine aggressive Spielweise

Viele Leute sehe ich mit offensiven Aufstellungen und einer aggressiven Spielweise antreten. Ich spiele immer mit mindestens 4 Mann in der Verteidigung, schalte auf defensiv und lasse das Aggro-Level auf durchschnittlich. Aggressiv zu spielen bringt nur rote Karten ein und eine rote Karte kostet einen gerne mal einen wichtigen Sieg.

Den richtigen Sponsoren finden

Wenn ich merke, dass mein Team in der Liga gut ist, dann nehme ich immer Sponsoren, die viel Geld für geschossene Tore geben. Damit kann man massig Geld machen.

Eine Siegprämie ist da nicht so toll, denn wenn man 3:3 gegen jemanden spielt, dann kriegt man keinen Cent, obwohl man so viele Tore schießt. Bei Torprämien bekommt man selbst bei einer 5:4-Niederlage noch sehr viel Geld.

Wenn ich merke, dass mein Team noch nicht so stark ist, dann nehme ich Sponsoren, die viel Geld auf einmal zahlen und dann nur wenig bei Toren, Siegen usw. So kommt man schnell an Geld, dass man für einen Austausch von Spielern ausgeben kann.

So, das war´s fürs erste – Ich hoffe ich konnte euch helfen 🙂

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

2 Gedanken zu „Tipp: Meine Gewinn-Strategie bei Goal-Football-Manager 14“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.