Teil 1 – Übung 1 – Erweiterung der Blickspanne

Anleitung

Google Anzeigen:

Übungen zum Download

Die besten Bücher zum Speed-Reading

[aartikel]3499167832:left[/aartikel][aartikel]3442168481:left[/aartikel][aartikel]3981093615:left[/aartikel] Mit diesen Büchern können Sie sich Speed-Reading ganz einfach selber beibringen. Hervorzuheben ist Ernst Ott mit „Optimales Lesen“. Dieses Buch enthält die meisten Übungen. Die meisten Hintergrundinformationen zum Thema liefert dagegen Tony Buzan mit „Speed-Reading“.

Zurück zur Trainingsübersicht

 

Hinweis zum Urheberrecht:

Der Anbieter behält sich das Urheberrecht an allen Dokumenten vor. Alle zum Download bereitgestellten Übungen, die mit einem Urheberrechtshinweis des Seitenbetreibers versehen sind, sind für den nichtkommerziellen Gebrauch freigeben. Die Verwendung in staatlichen Schulen bzw. Hochschulen ist ebenfalls frei.

Für externe Links und dort angebotene Tools gelten die Urheberrechtshinweise der jeweiligen externen Anbieter.

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

3 Gedanken zu „Teil 1 – Übung 1 – Erweiterung der Blickspanne“

    1. Die Aufdeckübungen sind eine Art Grundlagentraining, die einfach nur den Blickbereich vergrößern. Damit tut man sich leichter beim Lesen mit Metronom. Das Metronomlesen sollte man dann so lange machen, bis man die Geschwindigkeit erreicht, die man haben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.