FAQ – Speed-Reading: Wie lange dauert es Speed-Reading zu erlernen?

Speed-Reading erfordert eine Erweiterung der Blickspanne, um den Sichtbereich zu vergrößern, den man mit einem Blick wahrnimmt. Dies erfolgt durch die sogenannten Aufdeckübungen. Pauschale Aussagen kann man nicht treffen, denn jeder Mensch tickt anders. So ca. 2-3 Stunden Übung kann man hierfür einplanen, das sollte reichen. Diese Übungszeit muss man nicht an einem Stück absolvieren.

Google Anzeigen:

Die nächste Stufe wäre dann das Lesen mit der Lesehilfe in der Hand. Um die Koordination von Auge und Hand zu perfektionieren benötigt man ebenfalls ein paar Stunden. Auch hier sollten 2-3 reichen, danach geht einem das Lesen mit Stift in Fleisch und Blut über.

Darauf folgen normalerweise Übungen mit dem Metronom. Bei meinen 1-Tages-Seminaren kommen in diesem Bereich auch 2-3 Stunden reine Übungszeit zusammen, dabei werden im Schnitt 25-50% Beschleunigung erzielt.
Wer mehr möchte, der muss dann weiter üben, so lange bis er sein Ziel erreicht hat. Wie lange er dafür braucht, das ist individuell verschieden, daher kann ich auch hier keine fixen Werte in die Welt hinausposaunen.

Wichtig ist: dass man nach 2-3 Stunden Übung schon deutliche Fortschritte realisieren kann.

Video – Erweiterung der Blickspanne

Video – Lesen mit Lesehilfe

 

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.