WordPress Blog in Unterkategorien aufteilen

Es gibt eine relativ einfache Möglichkeit festzulegen, welche Blogartikel wo angezeigt werden sollen.

Google Anzeigen:

Seit Wochen versuche ich verzweifelt meinen Blog in mehrere Unterblogs bzw. verschiedene Kategorien zu unterteilen. Meine Themen sind zum Teil sehr verschieden, daher wollte ich eine saubere Trennung der Blogthemen – am liebsten auf verschiedenen Unterseiten. Ziel war es, dass meine Artikel zum Thema „Call of Duty“ nicht bei den Artikeln zum Thema „Finanzen“ angezeigt werden.

Nach ewiger Recherche im Web ist mir das leider nicht ganz gelungen aber wenigstens habe ich eins erreicht: Es gibt ein Plugin, mit dem Sie festlegen können welche Artikel wo zu sehen sein sollen.

Hier das Plugin „WordPress Hide Post“:

Das heißt, Sie können zumindest dafür sorgen, dass ein Artikel zum Thema „Call of Duty“ nicht in den Rubriken: „Letzte Artikel“, „Archiv“ erscheint und auch in der „Galerie“ nicht zu sehen ist. Sie finden die Artikel nur, wenn Sie in der übergeordneten Kategorie „Call of Duty“ suchen.

Für eine Trennung der Blogs in Unterseiten reicht das zwar nicht, aber wenigstens können Sie eine allzu bunte Vermischung von Artikeln verhindern. Über die normale Google-Suche werden Ihre nicht aufgeführten Artikel dennoch ganz normal auffindbar sein.

Frage an Sie

Falls Sie mit Ihren Recherchen zufällig eine Lösung finden, dann teilen Sie sie hier gerne in der Kommentarfunktion mit den anderen Usern. Sie würden damit vielen Leuten helfen.

Gesucht ist die Lösung für folgendes Problem:

In der Menüleiste sollen zwei Punkte stehen: „Finanzen“ und „Spiele“. Klickt man auf den einen oder anderen, dann sollen dort die jeweils passenden Artikel auffinbar sein.

Können Sie helfen?

Autor: Peter Kovacs

Peter Kovacs ist Diplom Betriebswirt (FH) und arbeitet als Controller. Zudem ist er Trainer für Speed-Reading, antike Gedächtniskunst und nonverbale Kommunikation.

5 Gedanken zu „WordPress Blog in Unterkategorien aufteilen“

  1. Ich suche auch schon nach einer Möglichkeit, einen Blog in Bereiche zu unterteilen.
    Eine Möglichkeit ist, einen Menüpunkt zu erstellen, der alle Beiträge einer Kategorie auflistet (sog. „Archiv der Kategorie: xyz“). Nun muss man nur noch entsprechend die Kategorien verteilen.
    Um nicht immer „Archiv der Kategorie: xyz“ über der Seite stehen zu haben, reicht es sicherlich die entsprechende Datei des Themes anzupassen.
    Eine andere Denkbare Möglichkeit ist sicherlich die Multiuser Funktionalität von WordPress. D.h. mehrere Blogs erstellen und entsprechend verlinken.
    Das werd ich erstmal ausprobieren.

  2. Ich habe hier eine sehr gute und einfache Möglichkeit gefunden:
    http://www.bobwp.com/how-to-add-two-blogs-to-a-single-wordpress-site/

    Zunächst habe ich mich ein wenig mit einer Multiuser Installation beschäftigt. Da man dort jedoch 2 vollwertig getrennte Blogs hat und somit alle Kategorien, Tags, Menüs… doppelt einrichten und verwalten muss, finde ich das eher unpraktisch.
    In der im gelinkten Beitrag/ Video gezeigten Möglichkeit habe ich einfach zwei Menüpunkte, die jeweils eine Kategorie anzeigen.
    Für mich endlich eine Möglichkeit, die mir gefällt.

    1. Ich merke gerade, dass das genau die Variante ist, die ich schon beschrieben hatte im ersten Beitrag … Naja heute gefällt mir die Methode besser, als gestern :).

    2. Das mit dem Multiuser hatte ich auch schonmal gefunden aber das ist wirklich zu kompliziert. Außerdem muss dann doch WP 2 mal installiert werden, oder? Und das kostet doch massig Speicherplatz aufm Server? Egal..

      Aber Danke noch vielmals für den anderen Hinweis und den Link zum Video. Ich bin mir sicher, der wird vielen Usern sehr weiterhelfen.

  3. Man installiert WordPress dann nur einmal und aktiviert die Multiuser Funktion. Man setzt eine Art Blog Netzwerk auf. Das geht mit einer Installation.
    Ein Main Blog auf „localhost/wpPath/“ und dann welche in Subfoldern: „localhost/wpPath/blog1/“, usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.